Logo Oper und Tanz
Oper & Tanz: Vereinigung deutscher Opernchöre und Bühnentänzer e.V.

Zum aktuellen Heft

Zum Newscenter
Archiv & Textrecherche
Abonnent werden
Ihr Kontakt zu Oper und Tanz
Ihr Kontakt zu Oper und Tanz
zurück

Website der VdO


neue musikzeitung

Kulturinformationszentrum

Taktlos

JazzZeitung

 

Die Zeitschrift für neugierige Musikfreunde: Nachrichten aus den deutschen Opernhäusern und Tanztheatern, kulturpolitische Kommentare, ausführliche Porträts, Berichte und die aktuelle Kritik im Überblick. Ständig auf dem neuesten Stand in Zusammenarbeit mit dem Kulturinformationszentrum (KIZ) der neuen musikzeitung.

Dazu fundierte Service-Informationen: Premieren und Besetzungen, Festspiele und Wettbewerbe, spezieller Stellenmarkt für Chorsänger und Bühnentänzer, Bühnenarbeits- und Sozialrecht, Berufs- und Verbandspolitik.

„Oper &Tanz" als Print-Ausgabe unterrichtet Sie fünf Mal im Jahr gründlich und umfassend.

Hamburg: Premiere von „Luisa Miller“ unter der Leitung von Simone Young, die zu Beginn ihrer letzten Spielzeit als Generalmusikdirektorin und Intendantin einen Schwerpunkt mit Werken des frühen Verdi bringt. Auf unserem Foto: Nino Machaidze (Luisa), George Petean (Miller), Ivan Magrì (Rodolfo), Oliver Zwarg (Wurm).

Hamburg: Premiere von „Luisa Miller“ unter der Leitung von Simone Young, die zu Beginn ihrer letzten Spielzeit als Generalmusikdirektorin und Intendantin einen Schwerpunkt mit Werken des frühen Verdi bringt. Auf unserem Foto: Nino Machaidze (Luisa), George Petean (Miller), Ivan Magrì (Rodolfo), Oliver Zwarg (Wurm). Foto: Monika Rittershaus

Ausgabe 1/2015

Tobias Könemann
Skandalöse Geheimdiplomatie

Kulturpolitik

Brennpunkte
Zur Situation deutscher Theater und Orchester

Wir brauchen 5,8 Millionen mehr
Ein Gespräch mit Joachim Kümmritz

Berner Wunder in Hamburg
Neues Musical-Glück an der Elbe

Der Elefant im Raum
Chordirigenten-Werkstatt mit dem Chor der Deutschen Oper Berlin

Nicht immer stimmig
Der Theater-Website-Check: Deutsche Oper Berlin

Portrait

Und was jetzt?
Die Stiftung Tanz – Transition Zentrum Deutschland feiert fünfjähriges Jubiläum

Berichte

Das Trugbild der grossen Liebe
Armin Petras‘ »Anna Karenina« als Opern-Uraufführung in Bremen

Durch die Brille Verdis
„Luisa Miller“ an der Staatsoper Hamburg

Großes Finale im Zorn
Anthony Pilavachi inszeniert „La Damnation de Faust“ in Lübeck

Stimmgewaltige Leidenschaft
Hans Neuenfels‘ „Manon Lescaut“ an der Bayerischen Staatsoper

Der Fussball und die Frauen
»Roxy und ihr Wunderteam« in Dortmund

Staatsballett im Freien
Das mehrfach preisgekrönte Projekt »Ballett + Wildnis« des Bayerischen Staatsballetts

Billy Elliot – Das Musical
Billy Elliott – Das Musical. Von Martin Koch, Sir Elton John, Universal Pictures

Anita Berber – Ein getanztes Leben
Lothar Fischer, Anita Berber. Ein getanztes Leben

Tanzen zur Mozart-Zeit
Verena Brunner: Contredanses. Tanzvergnügen der Mozart-Zeit

History of Dance
Reiner E. Moritz „A History of Dance on Screen“, Arthaus Musik

Notre Dame de Paris
Roland Petit: „Notre Dame de Paris“, Opus Arte

Oper & Tanz aktuell

VdO-Nachrichten
Tarifeinheit: Kein Einsehen +++ NV Bühne: Weitere Hängepartie +++ VddB: Geschäftsbericht 2013

Service

Die Service-Rubriken:
// Editorial // Schlagzeilen // Namen und Fakten // VdO-Nachrichten //
// Spielplan-Premieren 2014/2015 (pdf) // VdO-Nachrichten //

 

 

Editorial · VonTobias Könemann

Skandalöse Geheimdiplomatie

Foto: Charlotte Oswald

Foto: Charlotte Oswald

Eigentlich wollen wir die Kürzel „TTIP“ und „CETA“ gar nicht mehr hören oder lesen. Eigentlich ist ja auch ein Freihandelsabkommen – mit der Abschaffung von Zöllen und sonstigen Handelshemmnissen und der Harmonisierung von Standards – eine feine Sache; wofür also die ganze Aufregung?

Natürlich kennen wir die Schlagworte: Chlorhühnchen, Genmais und – essentiell für unsere Bereiche – die „exception culturelle“ und bangen um sachgerechte Lösungen. Immerhin haben wir kürzlich vernehmen können, dass der „Schwarzwälder Schinken“ geschützt bleiben soll. Zusätzlich geistern da aber auch noch die Gespenster „Investitionsschutz“ und „Schiedsgerichte“ herum – und hier lauern tatsächlich grundlegende Gefahren für die politische und rechtliche Kultur des „Abendlandes“. … (alles lesen)

 

startseite aktuelle ausgabe archiv/suche abo-service kontakt zurück top

© by Oper & Tanz 2000 ff. webgestaltung: ConBrio Verlagsgesellschaft & Martin Hufner