Zur Startseite


 

 
Zur Startseite von Oper & Tanz
Aktuelles Heft
Zum News-Center
Archiv & Suche
Stellenmarkt
Oper & Tanz abonnieren
Ihr Kontakt zu Oper und Tanz
Kontakt aufnehmen
Impressum
Datenschutzerklärung

Website der VdO


 

Aktuelle Ausgabe

Editorial

Kulturpolitik
Brennpunkte
Zur Situation deutscher Theater und Orchester
Zu Besuch im Luxuskino
Oper für Kinder und Jugendliche in Hannover
Künstlerisches Multi-Tasking
Der Choreografen-Beruf am Beispiel von Anna Holter


Tänzer im Berufsverband
Vorbehalte und Vorteile einer Mitgliedschaft – Gespräche mit Lisa-Maree Cullum, Vincent Loermans und Stefan Moser
Keine moralische Anstalt
Das Tanzprojekt „Gravity“ in Wien

Opernchor
Die wesentliche Energie auf der Bühne
Peter Konwitschny über die Opernchöre
Innovation oder Geräuschproduktion?
Chorspezialisten über die zeitgenössische Oper ::: Antworten von Thomas Bönisch und Balkis Mele und Heinrich Bröckerhoff

Berichte
Leuchtendes Chor-Espressivo
Schönbergs „Moses und Aron“ in Düsseldorf
Verschiedene Stationen des Leidens
James MacMillans „Johannes-Passion“ in Berlin
Zwischen Rache, Liebe, Dienerschaft
„Tristan und Isolde“ in Köln

VdO-Nachrichten
Nachrichten
Neues Leitungsteam bei der VdO – Tarifsituation Vergütung – II. Symposium der VdO zum Thema TanzTransition“ – Wir gratulieren


Dramatisch, sinnlich, komisch
Jo Ann Endicott „Warten auf Pina – Aufzeichnungen einer Tänzerin“
Funktionen des Komischen
Musiktheater als Chance. Peter Konwitschny inszeniert

Service
Schlagzeilen
Namen und Fakten
Stellenmarkt
Spielpläne 2008/2009
Festspielvorschau

 

Service

Festspielvorschau 2009

Salzburger Osterfestspiele
4. bis 13. April

R. Wagner: „Siegfried“. ML: Sir S. Rattle, R/B: St. Braunschweig. 4. und 13. April
„Chorkonzert“. Dirigent: F. Welser-Möst, Wiener Singverein. 5. und 12. April
„Orchesterkonzert“. Dirigent: Sir S. Rattle. 6. und 10. April
G. F. Händel: „Matinée“. 5. April
„Orchesterkonzert“. Dirigent: Sir S. Rattle, 7. und 11. April
B. A. Zimmermann/R. Schumann: „Kontrapunkte I. Der philharmonische Salon. Auskomponierte Widersprüchlichkeit/Melancholie mit Wahn“. 8. April, „Kontrapunkte II“, 9. April, „Kontrapunkte III“, 12. April

Schwetzinger Festspiele
29. April bis 13. Juni

W. Rihm: „Proserpina“ (U). ML: J. Stockhammer, I: Hans Neuenfels, K: Elina Schnizler. 2., 4. und 5. Mai
G. F. Händel: „Ezio“. ML: A. Cremonesi, I: G. Krämer, B.: J. Bäckmann, K: F. Bauer. 21., 23., 24. und 26. Mai
Kammerorchester Basel

Richard Wagner Festival Wels
24. bis 28. Mai

R. Wagner: „Lohengrin“. 24. und 30. Mai
R. Wagner: „Parsifal“. 26. und 28. Mai.
ML: R. Weikert, I: H. Adler, A: D. Solt.

Internationale Maifestspiele Wiesbaden
1. Mai bis 1. Juni

A. Berg: „Lulu“. (Orchestr. des dritten Aktes vervollst. von F.H. Cerha). ML: M. Polet, I/K: K. Lauterbach. 1. und 12. Mai
M. Pagés: „Flamenco Republic“. Compañía María Pagès. 2. Mai
Les Ballets C. de la B.: „pitié! Erbarme Dich!“. Konz/R: A. Platiel, MusiK. F. Cassol. 4. Mai
W. A. Mozart: „Die Zauberflöte“. ML: B. Chatterton, I: T. Bremner. 9. und 10. Mai.
J.-Ch. Maillot: „Faust“. (Les Ballets de Monte Carlo). Musik: F. Liszt und B. Maillot. 10. und 11. Mai
G. Verdi: „Nabucco“. ML: M. Mariotti, I: D. Abbado. 19. und 20. Mai
J. G. Conradi: „Die schöne und getreue Ariadne“. (Barockoper konz.). Künstl. Ltg: Th. de Vries, Ensemble Mattiacis. 24. Mai
W. A. Mozart: „Don Giovanni“. ML: M. Polet, I. C. Wagner. 28. Mai
J. Kylián, Lightfoot/Leon, O. Naharin: „Gods and Dogs“. Nederlands Dans Theater II. 30. und 31. Mai
„Die Manganiyar-Verführung“. (Musiktheater). R: R. Abel. 1. Juni
Weitere Veranstaltungen

Wiener Festwochen
8. Mai bis 14. Juni

H. Purcell: „Dido and Aeneas“. ML: W. Christie, I: D. Warner, B/K: Ch. Obolensky. 23., 25. und 27. Mai (je 2 Auff.)
„I went to the house but did not enter“. (szen. Konzert). Konz/Musik/I: H. Goebbels, B/Licht: K. Grünberg, K: F. von Gerkan. 20., 21. und 22. Mai
Ph. Boesman: „Yvonne, princesse de Bourgogne“.ML: S. Cambreling, I: L. Bondy, B: R. Peduzzi, K: M. Canonero. 13., 15. und 16. Mai

Dresdner Musikfestspiele
20 Mai bis 7. Juni

„Eröffnungskonzert“. ML: E. Jacobsen. 20. Mai
„Acis und Galatea einmal anders“ (Puppenspiel nach G. F. Händel). ML: J.-A. Bötticher. 22. Mai
„Königliches Concertgebouworchester“.ML: G. Dudamel. 23. Mai
A. Lotti: „Teofane“. ML: H. Branny. 27. Mai
„Mutter & Masur“. ML: K. Masur, Dresdner Philharmonie. 30. und 31. Mai
„Die Schöpfung“. ML: R. Ticciati, Sächsische Staatskapelle Dresden, Dresdner Kammerchor. 31. Mai
„Preisträgerkonzert“. Kammerorchester der Musikhochschule. ML: J. Holloway. 3. Juni
Juilliard Dance: „Gloria“/„The Fugue“/ „North Star“. Choreografien von L. Lubovitch, M. Morris, O. Naharin, T. Tharp zu Musik von P. Glass, A. Vivaldi u.a. 6. Juni

Glyndebourne Festival
21. Mai bis 30. August

G. Verdi: „Falstaff“. ML: V. Jurowski, R: R. Jones, Orchestra of the Age of Enlightenment, The Glyndebourne Chorus. 21., 24. und 30. Mai, 3., 6., 9., 12., 21., 24. und 27. Juni, 1., 4., 8. und 11. Juli
G. F. Händel: „Giulio Cesare“. ML: L. Cummings, R: D. Mcvicar, K: B. Reiffenstuel. 22., 26., 29. und 31. Mai, 4., 7., 10., 14., 19., 23., 26. und 28. Juni, 3. Juli
H. Purcell: „The Fairy Queen“. ML: W. Christie/L. Cummings (25., 28. und 30. July, 4. und 8. August), R: J. Kent, Choreogr: K. Brandstrup. Orchestra of the Age of Enlightenment, The Glyndebourne Chorus. 20., 25. und 30. Juni, 7., 10., 17., 19., 25., 28. und 30. Juli, 4. und 8. August
A. Dvorák: „Rusalka“. ML: J. Belohlávek, R: M. Still, London Philharmonic Orchestra The Glyndebourne Chorus. 5., 9., 12., 15., 18., 22. und 26. Juli, 1., 7., 11., 13., 16., 19., 21., 24. und 28. August
G. Donizetti: „L’elisir d’amore“. ML: M. Benini, R: A. Arden, London Philharmonic Orchestra, The Glyndebourne Chorus. 23., 27. und 29. Juli, 2., 5., 9., 12., 15., 17., 20., 23., 25., 27. und 29. August
R. Wagner: „Tristan und Isolde“. ML: V Jurowski, K: A.Schmidt-Futterer, London Philharmonic Orchestra, The Glyndebourne Chorus. 6., 10., 14., 18., 22., 26. und 30. August

Pfingstfestspiele Baden-Baden
30. Mai bis 7. Juni

C. M. von Weber: „Der Freischütz“. ML: R. Wilson, I/B/Licht: Victor und Rolf, K: K. Kuttler, R. Dorn, J. Banse, J. Kleiter, 30. Mai, 1. Juni
J. Massenet: „Werther“ (konz.). Mit: R. Villazón und E. Garanca. 7., 10. und 14. Juni
A. Vivaldi: „Juditha Triumphans“. ML: A. Marco. 6. Juni
Weitere Musikstücke

Zürcher Festspiele
19. Juni bis 12. Juli

„Eröffnungsfest der Zürcher Festspiele“. (in und um das Theaterhaus). 20. Juni
A. Platiel/Les ballets C de la B: „Pitié“. 19., 20. und 21. Juni
G. Bizet: „Carmen“. ML: Z. Hamar, I: M. Hartmann, Ch: E. Raffelsberger, Choreogr: T. Rotemberg. Chor der Oper Zürich. 10. und 12. Juli
P. Mascagni/R. Leoncavallo: „Cavalleria rusticana/I Pagliacci“. ML: St. Ranzani, I: G. Asagaroff, A: L. Perego, Ch: J. Hämmerli, Choreogr: J. Taoshita, Chor der Oper Zürich. 19., 21. und 26. Juni, 3. und 8. Juli
W. A. Mozart: „Così fan tutte“. ML: F. Welser-Möst, R: S.-E. Bechtolf, Ch: E. Raffelsberger, Chor der Oper Zürich. 28. und 30. Juni, 2., 4., 7., 9. und 11. Juli
R. Wagner: „Das Rheingold“. ML: Ph. Jordan, I/B: R. Wilson, 24. Juni
R. Wagner: „Die Walküre“. ML: Ph. Jordan, I/B: R. Wilson, K: F. Parmeggiani. 27. Juni
W. A. Mozart: „Die Zauberflöte“. ML: J. Rieder, I/B: M. Kusej, K: H. Hackl, Ch: E. Raffelsberger, Chor der Oper Zürich, 21. Juni
„Brass, brass, brass...“ (Musical). Werke von B. Britten, G. Gabrieli, J. S. Bach und R. W. Nulty, L. Tinguely, E. Rusin. 28. Juni
R. Wagner: „Götterdämmerung“. ML: P. Jordan, I/B: R. Wilson, K: F. Parmeggiani, Orchester der Oper Zürich. 5. Juli
S. Løvenskjold: „La Sylphide“. ML: J. Tuggle, B: S. Frandsen, K: H. Bloch, Choreogr: J. Kobborg, Zürcher Ballett. 25. Juni
„Liederabend J. Banse“. 29. Juni
„Opera Viva/Ballett“. (Mitspieltheater für Kinder). I: K. Kadlec. 4.und 5. Juli
„Opernwerkstatt“. (mit: I. Camartin). 21. Juni
R. Wagner: „Siegfried“. ML: Philippe Jordan, I/B: R. Wilson, K: F. Parmeggiani. 1. Juli
„Schlusskonzert des Internationalen Opernstudios“. 6. Juli
R. Wagner/H. Misawa: „Wagners Nibelungenring für Kinder“. (dtsch. Übertitel). ML: J. Rieder, I: M. von Stegmann, B: A. Hasun, K: K. Hibino. 5., 11. und 12. Juli

Aspendos Opernfestival Türkei
10. Juni bis 3. Juli

G. Verdi: „Aida“. Staatsoper Ankara und Ballett. 10. und 12. Juni
A. Adam: „Giselle“. Istanbul Staatsoper und Ballett. 16. Juni
G. Bizet: „Carmen“. Istanbul Staatsoper und Ballett. 19. Juni
G. Puccini: „Tosca“. Prager Staatsoper und Ballett. 23. Juni
C. Orff: „Carmina Burana“. Mersin und Antalya Staatsoper und Ballett. 26. Juni
C. Gounoud: „Romeo & Juliette“. Izmir Staatsoper und Ballett. 30. Juni
„The Magical Music of Disney“. Dogus Kinder-Sinfonie-Orchester. 3. Juli

Münchner Opernfestspiele
27. Juni bis 31. Juli

M. Petipa: „Raymonda“. (Ballett, Gastspiel China: Peking). ), Musik: A. Glasunow. 27. Juni
„HVN Festspiel-Nacht“. 28. Juni
„Festspiel-Gottesdienst“. Mitglieder des Bayerischen Staatsorchesters und des Chores der Bayerischen Staatsoper, ML: Kent Nagano. 28. Juni
G. Verdi: „Aida“. ML: D. Gatti, I: Ch. Nel, B: J. Kilian, K: I. Welter-Fuchs. Choreogr: V. R. i Torà. Bayerisches Staatsorchester, Chor der Bayerischen Staatsoper. 30. Juni
G. Donizetti: „Lucrezia Borgia“. ML: B. de Billy, R: Ch. Loy, B: H. Ahr, K: B. Drohsin, choreogr. Mitarb: Th. Wilhelm, Ch: A. Máspero, Bayerisches Staatsorchester, Chor der Bayerischen Staatsoper. 1. und 6. Juli
J. Schwartz: „Narcissus und Echo“. (U). ML: J. Schwartz, I: Ch. Pohle, A: R. O. Voigt. 2., 3. und 4. Juli
J. Kylián: „Zugvögel“. (choreogr. Insz.). Künstl. Gesamtltg./Choreogr: J. Kylián, Musik: D. Haubrich, Choreogr. Ass: K. Ossola. Solisten und Ensemble des Bayerischen Staatsballetts, Bayerisches Staatsorchester. 3. Juli
„An Audience With Adrienne: A Night At The Opera“. I: B. Wright, B/K: Th. Clinkard. 3. , 4., 5., 6., 7., 8., 9., 10., 11. und 12. Juli
J. Massenet: „Werther“. ML: B. de Bill, I/B/Licht/K: J. Rose, Kinderch: St. Fagone, Bayer. Staatsorchester, Chor der Bayer. Staatsoper. 4. und 7. Juli
R. Wagner: „Lohengrin“ (Oper für alle). ML: K. Nagano, I: R. Jones, B/K: Ultz, Ch: A. Máspero, Bayerisches Staatsorchester, Chor der Bayerischen Staatsoper. 5., 8., 12., 15. und 19. Juli
J. Cranko: „Onegin“ (Ballett). Musik: P. I. Tschaikowsky, ML: N.N. Choreogr: J. Cranko, B/K: J. Rose. 5. , 6., 24., 30. und 31. Juli
„Festspiel-Liederabend D. Damrau“. 5., 6., 24. und 30.Juli
L. Bernstein: „Trouble in Tahiti“. ML: K. Nagano, I: Sch. Kamerun, Choreogr: V. Michl 7. , 9. und 10. Juli
L. Janácek: „Jenufa“. ML: K. Petrenko, I: B. Frey, ChoreogrMitarb: Z. Haerter, Ch: A-. Máspero. 9. Juli
H. Pfitzner: Palestrina“. ML: S. Young, R: Ch. Stückl, Ch: A. Máspero, St. Fagone. 10. und 14. Juli
V. Bellini: „Norma“. ML: St. A. Reck, I: J. Rose, B/K: J. Rose, ChoreogrMitarb: J. Siska, Ch: A. Máspero. 13. Juli
R. Strauss: „Ariadne auf Naxos“. ML: B. de Billy, I: R. Carsen, Choreogr: M. Santi. 13., 16. und 20. Juli
„Irmingard“. Buch/R: B. Jeschek, Choreogr: F. Chefalo. 16. Juli.
J. S. Bach: „A Capella-Konzert“. Mitgl. des Chores der Bayer. Staatsoper, ML: W. Antesberger. 16. Juli
A. Berg: „Wozzeck“. ML: K. Nagano, I: A. Kriegenburg, Choreogr: Z. Haerter, Ch: A. Máspero. 17. Juli
„Violakonzert II“. Choreogr: M. Schläpfer, Musik: S. Gubaidulina
„Konzert für Viola und Orchester“. Choreogr: M. Schläpfer, Lichtobjekte: Rosalie,
„Adagio Hammerklavier“. Musik: L. van Beethoven, Choreogr: H. van Manen,
„Cambio d’Abito“. Musik: J. S. Bach, Choreogr: S. Sandroni, Lichtobjekte: Rosalie. 17., 18., 19. und 25. Juli
G. Verdi: „Nabucco“. ML: P. Carignani, I/B/K: Y. Kokkos, Ch: A. Máspero. 18. und 22. Juli.
„Festspiel-Duorecital“. 19. Juli
„Festspiel-Liederabend Waltraud Meier“. 20. Juli
G. Verdi: „Macbeth“. ML: N. Luisotti, R: M. Kusej, Ch: A. Máspero, 21. und 24. Juli
„Festspiel-Kammerkonzert I“. 22. Juli
G. Verdi: „Luisa Miller“. ML: M. Zanetti, I: C. Guth, Ch: A. Máspero. 23. und 26. Juli
W. A. Mozart: „Idomeneo“. ML: K. Nagano, I: D. Dorn, B/K: J. Rose, ChoreogrMitarb: M. Santi, Ch: A. Máspero. 23., 26. und 30. und 31. Juli
„Festspiel-Kammerkonzert II“. 24. und 26. Juli
G. Verdi: Otello“. ML: B. de Billy, I: F. Zambello, B/K: A. Chitty, Choreogr: A. Poulin, Ch: A. Máspero. 25. und 30. Juli
„Festspiel-Kammerkonzert III“. 25. Juli
„Liedermatinee Jonas Kaufmann“. 26. Juli
„Festspiel-Galakonzert“. 27. Juli
„Festspiel-Kammerkonzert IV“. 27. Juli
G. Verdi: „Falstaff“. ML: F. Luisi, I: E. Gramss, B/K: G. Pilz, Ch: A. Máspero. 28. und 31. Juli
„Festspiel-Kammerkonzert V“. 28. Juli
„Festspiel-Konzert 2009“. Bayer. Staatsorchester, ML: K. Nagano, 29. Juli
„Festspielabend mit dem Opernstudio“. 29. Juli

Festspiele Arena di Verona
19. Juni bis 30. August

G. Verdi: „Aida“. I: G. de Bosio, Choreogr: S. Egri 20., 25., 28. Juni; 4., 12., 16., 22., 26., 28., 31. Juli; 5., 8., 16., 18., 21., 27., 30. August
G. Puccini: „Turandot“. ML: D. Oren, I: Y. Alexandrov, K/B: V. Okunev. 26. Juni; 3., 10., 17., 29. Juli; 4., 7. August
G. Bizet: „Carmen“. ML: P. Domingo. (19., 27. Juni, 2., 9. Juli), J Kovatchev (14., 18., 23., 30. Juli, 2., 13., 20., 23., 25., 28. August). I: F. Zeffirelli
G. Rossini: „Der Barbier von Sevilla“. ML: A. Pirolli, I/K/B: H. de Ana. 11., 15., 25. Juli; 1., 6., 14. August
G. Puccini: „Tosca“. P. G. Morandi, I/K/B: H. de Ana 15., 19., 22., 26., 29. August
Gala. Placido Domingo. 24. Juli

Opernfestival Gut Immling
21. Juni bis 16. August

G. Verdi: „Macbeth“. Münchner Symphoniker, ML: C. von Kerssenbrock, I: V. von Kerssenbrock. 26. Juni, 4., 11., 19., 25. und 31. Juli, 2. und 7. August
G. Puccini: „La Bohème“. Münchner Symphoniker, ML: G. Schmöhe, I: S. Knapp. 3., 5., 10., 12., 18., 26. und 30. Juli, 1., 6. und 8. August
„Rumpelstilzchen“. ML: I. Schmidt, Text/Musik: M. B. Bender, 12.Juli, 2. August
G. Verdi: „Nabucco“. Münchner Symphoniker, Festivalchor Gut Immling, 17. Juli
„O sole mio“. Eine neapolitanische Nacht mit Immlings Solisten.23.Juli
„Finale Grande“. Münchner Symphoniker, ML: C. von Kerssenbrock, Solisten des Opernfestivals Gut Immling. 9. August

Schlossgarten Festspiele Neustrelitz
13. Juni bis 22. August

J. Strauß: „Die Fledermaus“. 3., 4., 5., 10.,11., 12., 17., 18., 19., 24., 25. und 26. Juli, 1. und 2. August
P. Lincke: „Frau Luna“. 7., 8. und 9. August
The Beatles – Vol. III: „Love, Love, Love“. 19. Juni, 15. und 28. Juli, 14. August
J. Kander, F. Ebb und J. Masteroff: „Cabaret“. 9., 16.und 22. Juli

Tiroler Festspiele Erl
2. bis 26. Juli

R. Strauss/Hoffmannsthal: „Elektra“. ML/R: G. Kuhn, B: F. Winter, K: L. Radecky. 3. und 10. Juli
R. Wagner: „Die Meistersinger von Nürnberg“. ML/R: G. Kuhn, B: J. Chalabi, K: L. Radecky. 11., 17. und 26. Juli
L. van Beethoven: „Fidelio“. ML/R: G. Kuhn, B: J. Chalabi, K: L. Radecky. 18. und 25. Juli
Weitere Veranstaltungen

Salzburger Festspiele
25. Juli bis 30. August

G. F. Händel: „Theodora“. ML: I. Bolton, R: Ch. Loy, Ch: A. Glaßner. 25., 31. Juli, 6., 9., 16., 21., 28. August
W. A. Mozart: „Così fan tutte“. ML: A. Fischer, I: I. Bolton, Ch. Loy, R: C. Guth, Ch: Th. Lang. 30.Juli., 3., 7., 11., 15., 17., 21., 23. und 26. August
L. Nono: „Al Gran Sole Carico d’Amore“. ML: I. Metzmacher, R: K. Mitchell, Choreogr: St. Leslie, Ch: J. Wood. 2., 6., 9. und 14. August
G. Rossini: „Moïse et Pharaon“. ML: R. Muti, R: J. Flimm, Choreogr: C. Lühr, Ch: Th. Lang. 8., 11., 18., 20., 23. und 25. August
W. A. Mozart: „Le Nozze di Figaro“. ML: D. Harding, R: C. Guth, Choreogr: R. Sigl, Ch: Th. Lang. 12., 16., 19., 22., 24. und 29. August
J. Haydn: „Armida“. ML: I. Bolton, R: Christof Loy, Choreogr: J. Heckmann. 20., 22., 25., 27. und 30. August
L. v. Beethoven: „Fidelio“. (konz.). ML: D. Barenboim, Choreogr: Th. Lang. 12. und 15. August
weitere Veranstaltungen

Bayreuther Festspiele
25. Juli bis 28. August

Richard Wagner: „Tristan und Isolde“. ML: P. Schneider, I: Ch. Marthaler. 25. Juli, 4., 9. (geschl. Gesellsch.), 13., 17. und 28. August
„Meistersinger von Nürnberg“. ML: S. Weigle, I: K. Wagner. 26. Juli, 3., 6., 14., 18. und 26. August
„Das Rheingold“. ML: Ch. Thielemann, I: T. Dorst. 27. Juli, 7. und 20. August
„Walküre“. ML: Ch. Thielemann, I: T. Dorst. 28. Juli, 8. und 21. August
„Siegfried“. ML: Ch. Thielemann, I: T. Dorst. 30. Juli, 10. und 23. August
„Götterdämmerung“. ML: Ch. Thielemann, I: T. Dorst. 1., 12., 16. (geschl. Gesellschaft) und 25. August
„Parsifal“. ML: D. Gatti, I: St. Herheim. 2., 5., 15., 19. und 27. August
Ltg. Festspielchor: E. Friedrich

Bregenzer Festspiele
22. Juli bis 23. August

G. Verdi: „Aida“. ML: C. Rizzi / G. Jones, I: G. Vick, Choreogr: R. Howell, Ch: A. Szostak, W. Siedlik, Bregenzer Festspielchor: B. Lack. 22., 24., 25., 26., 28.,29. 30. und 31. Juli, 1., 2., 4.,5., 7., 8., 9., 11., 12., 13., 14., 15., 16., 18., 19., 20.,21., 22. und 23. August
K. Szymanowski: „König Roger“. ML: Sir M. Elder, I: D, Pountney, Choreogr: B. Vollack, Ch: A. Szostak, W. Siedlik. 23. und 26. Juli, 1. und 3. August
D. Schostakowitsch: „Paradies Moskau“. Gastspiel Opera North, Leeds. 15. August
G. Gershwin: „Für dich Baby! – Of Thee i Sing“ .Gastspiel Opera North, Leeds. 16. August
D. Sawer: „Hautnah – Skin deep“. Gastspiel Opera North, Leeds. 17. August

Savonlinna Opernfestival
3. Juli bis 1. August

G. Puccini: „Madama Butterfly“. ML: St. Soltesz, Ch: M. Hyökki, Savonlinna Opernchor- und orchester. 3., 7., 11., 13., 16., 20. und 23. Juli
A. Boito: „Mefistofele“. ML: Ph. Auguin, Choreogr: P. Wyss, Ch: M. Hyökki, Savonlinna Opernchor- und orchester. 4., 8. und 10. Juli
G. Puccini: „Turandot“. ML: J. Hämäläinen, Ch: M. Hyökki, Savonlinna Opernchor- und orchester. 6., 9., 14., 17., 21. und 25. Juli
G. Donizetti: „Lucia di Lammermoor“. ML: A. Hold-Garrido, : M. Hyökki, Savonlinnan Opernchor- und orchester. 15., 18., 22. und 24. Juli.
P. Mascagni/R. Leoncavallo: „Cavalleria rusticana“/„Bajazzo“. Choreogr: L. Cannito, Teatro Massimo Chor und Orchester, Ltg: A. Failutti. 28., 30. Juli und 1. August
V. Bellini: „I puritani“. ML: F. Haider, Teatro Massimo Chor und Orchester, Ltg: A. Failutti. 29. und 31. Juli

Eutiner Festspiele
11. Juli bis 30. August

J. Offenbach: „Die Großherzogin von Gerolstein“. 11., 19., 21. und 24., 26. und 29.Juli, 1. und 9. August
G. Verdi: „Othello“. 18., 22., 25. und 31. Juli, 2. und 7. August
G. Rossini: „Der Barbier von Sevilla“. 8., 12., 15. und 16. August
C. M. von Weber: „Der Freischütz“ (Kurzfassung f. Kinder). 17., 18., 20. und 21. August
„Gala-Abende“. 28., 29.und 30. August

Opernfestspiele Heidenheim
10. Juli bis 1. August

C. M. von Weber: „Der Freischütz“. ML: M.-M. Canonica, R: B. Berger-Gorski, B/K: K. Hellenstein. 17., 24. und 31. Juli
H. Marschner: „Der Vampyr“. ML: M.-M. Canonica, R: B. Berger-Gorski, B/K: K. Hellenstein. 10., 11., 18. und 25. Juli, 1. August
„Classic Open-Air“. 19. Juli

Opernfestspiele Bad Hersfeld
3. bis 19. August

P. Mascagni/R. Leonvavallo: „Cavalleria Rusticana“/„Bajazzo“. ML: S. Heinrich, I: A. Schrem. 5. 7., 9., 11., 13., 15., 17. und 19. August
O. Nicolai: „Die lustigen Weiber von Windsor“. ML: E. Klemm, I: H. Wieg, K: U. Krajewski. 6., 8., 10., 12., 14., 16. und 18. August

OPERNFESTSPIELE ST. MARGARETHEN
8. Juli bis 23. August

G. Verdi: „Rigoletto“. ML: K. Schoots, I: R. Giacchieri, B: M. Waba, K: Casa d’Arte. 8., 9., 10., 11., 12., 16., 17., 18., 19., 23., 24., 25., 26., 30. und 31. Juli, 1., 2., 6., 7., 8., 9., 13., 14., 15., 16., 20., 21., 22. und 23. August
A. Blechinger: „Max & Moritz“ (Kinderoper). ML: A. Blechinger. Auff. Juni/Juli
Konzerte

27. SCHLOSSFESTSPIELE ZWINGENBERG
7. bis 23. August

G. Puccini: „Madama Butterfly“. ML: Ch. Kurig, I: Th. Kiemle. 7., 16., 18. und 20. August
E. Kálmán: „Die Csárdásfürstin“. ML: K. Huschke, I: M. Krâl. 8., 9., 15. und 21. August
A. Lortzing: „Der Wildschütz“. ML: Prof. K. Eisenmann, I: KS C. Felke. 14., 19. und 22. August
„Abschluss-Galakonzert“. Solisten, Chor und Orchester der Festspiele. 23. August
Weitere Veranstaltungen

27. SOMMERFESTSPIELE XANTEN
13. bis 30. August

G. Verdi: Nabucco“. 13., 14., 15. und 16. August
„The Queen Spectacular- das Beste seit Queen“. 21., 22. und 23. August
A. Ll. Webber und T. Rice: „Evita“. 28., 29. und 30. August
J. Strauß: „Eine Nacht in Venedig“. 21., 22. und 23. August
Einzelheiten werden erst im April bekanntgegeben

startseite aktuelle ausgabe archiv/suche abo-service kontakt zurück top

© by Oper & Tanz 2000 ff. webgestaltung: ConBrio Verlagsgesellschaft & Martin Hufner