Logo Oper und Tanz
Oper & Tanz: Vereinigung deutscher Opernchöre und Bühnentänzer e.V.

Zum aktuellen Heft

Zum Newscenter
Archiv & Textrecherche
Abonnent werden
Ihr Kontakt zu Oper und Tanz
Ihr Kontakt zu Oper und Tanz
Impressum
Datenschutzerklärung
zurück

Website der VdO


neue musikzeitung

JazzZeitung

 

Die Zeitschrift für neugierige Musikfreunde: Nachrichten aus den deutschen Opernhäusern und Tanztheatern, kulturpolitische Kommentare, ausführliche Porträts, Berichte und die aktuelle Kritik im Überblick. Ständig auf dem neuesten Stand in Zusammenarbeit mit dem Kulturinformationszentrum (KIZ) der neuen musikzeitung.

Dazu fundierte Service-Informationen: Premieren und Besetzungen, Festspiele und Wettbewerbe, spezieller Stellenmarkt für Chorsänger und Bühnentänzer, Bühnenarbeits- und Sozialrecht, Berufs- und Verbandspolitik.

„Oper &Tanz" als Print-Ausgabe unterrichtet Sie fünf Mal im Jahr gründlich und umfassend.

Foto: Festspiele / Karl Forster

Foto: Festspiele / Karl Forster

TITELBILD: „RIGOLETTO“ IN BREGENZ. Giuseppe Verdis Oper in drei Akten nach Victor Hugos “Le Roi s’amuse” feierte 2019 eine Aufsehen erregende Premiere als Spiel auf dem See. Verdis schaurig schönes Meisterwerk ist zum ersten Mal auf der Bregenzer Seebühne zu erleben. Der Regisseur und Bühnenbildner Philipp Stölzl betont in seiner spektakulären Inszenierung Verdis einzigartige Kontraste zwischen Spektakel und intimem Kammerspiel.

AUSGABE 4-5/2019

Editorial von Tobias Könemann
Many Happy Returns?

Kulturpolitik

Brennpunkt
Zur Situation deutscher Theater und Orchester

Auf ein Wort mit...
... dem Komponisten Moritz Eggert

Schwerpunkt

MASKE & KOSTÜM

Leidenschaft für das Theater muss sein
Der Studiengang Maskenbild an der Bayerischen Theaterakademie August Everding

Kostüme, mit denen man spielen kann
Die Arbeit der freien Kostümbildnerin Cornelia Schmidt

Im Herzen des Theaters
Ein Besuch in der Maske des Regensburger Theaters

Geschichten von der Stange
Der Fundus der Komischen Oper Berlin

Typen mit hässlichen Gesichtern
„M“ an der Komischen Oper Berlin: Aufwändige Maskenproduktion

Vom Tütü zur nackten Haut
Das Ballettkostüm im Wandel der Zeit

„… dass ich den Mohren hasse!“
Zum „Blackfacing“ auf den Bühnen

Berichte

Clown im Turbo-Kapitalismus
Tobias Kratzers »Tannhäuser« in Bayreuth

Von Rittern und Narren
Die Bregenzer Festspiele 2019

Stimmen- und Bilderfluten
Eindrücke von den Salzburger Festspielen

Generation Y auf der Suche nach sich selbst
Die Junge Oper Schloss Weikersheim mit »La Bohème«

Auf Richard Wagners Spuren durch Europa
Kiesel/Mildner/Schuth: Wanderer heißt mich die Welt – Auf Richard Wagners Spuren durch Europa

Eine Wagner-Blütenlese
Drei aktuelle Bücher

Maximilians Lieder
Nicole Schwindt: Maximilians Lieder. Weltliche Musik in deutschen Landen um 1500

L’Étoile
Emmanuel Chabrier: L‘Étoile, Chorus of the Dutch National Opera, Residentie Orkest The Hague, Patrick Fournillier. Naxos

Oper & Tanz aktuell

VdO-Nachrichten
Studie zur Sängergesundheit – Ortsdelegiertenkonferenz zum 60. Geburtstag der VdO! – Erfolgreicher Manteltarifabschluss zum NV Bühne 2019 – Gemeinsame Presseerklärung der Gewerkschaften DOV, VdO, GDBA und ver.di

Service

Die Service-Rubriken:
// Editorial // Schlagzeilen // Namen und Fakten // VdO-Nachrichten //
// Spielplan-Premieren 2019/2020 (pdf) // Oper&Tanz im TV

 

 

Editorial · Von Tobias Könemann

Many Happy Returns?

Tobias Könemann. Foto: Johannes List

Tobias Könemann. Foto: Johannes List

Die VdO feiert in diesem Jahr ihr 60jähriges Bestehen. Keine große Sache, aber natürlich ein Anlass, wieder einmal zurück- und voranzuschauen.

Zweifellos war es 1959 ein Wagnis, für zwei kleine Berufsgruppen, die ja bis dahin auch durchaus schon mit der GDBA eine gewerkschaftliche Vertretung hatten, eine eigene Gewerkschaft zu gründen, auch wenn sie auf der – durch die tatsächliche Entwicklung verifizierten – These aufgebaut ist, Kollektive könnten, wenn sie denn als Kollektiv zusammenhalten, ihre Interessen besser durchsetzen als Einzelkämpfer. Und weil das funktionierte, haben Opernchöre und Tanzgruppen im NV Bühne heute für Bühnenkünstler jedenfalls in Deutschland, mutmaßlich sogar weltweit, einmalig gute tariflich abgesicherte Arbeits- und Sozialbedingungen. (…)

 

startseite aktuelle ausgabe archiv/suche abo-service kontakt zurück top

© by Oper & Tanz 2000 ff. webgestaltung: ConBrio Verlagsgesellschaft & Martin Hufner