Zur Startseite


 

 
Zur Startseite von Oper & Tanz
Aktuelles Heft
Zum News-Center
Archiv & Suche
Stellenmarkt
Oper & Tanz abonnieren
Ihr Kontakt zu Oper und Tanz
Kontakt aufnehmen
Impressum
Datenschutzerklärung

Website der VdO


Oper & Tanz im TV

22. Juni

hr fernsehen, 6.25 Uhr
Schau in meine Welt
Shakira und Erick – Tanzen in Havanna
Shakira und Erick gehören zum Ballet Lizt Alfonso in Havanna. Sie leben in einem Land der Musiker und Tänzer – und wollen zu den Besten gehören.

27. Juni

3sat, 19.20 Uhr
Klimawandel in der Kunst
Muss der Kulturbetrieb umweltfreundlicher werden?
Schon bevor Corona den Kulturbetrieb lahmlegte, hatte ein Umdenken eingesetzt: Wie kann man den Kulturbetrieb mit seinen vielen internationalen Events klimafreundlicher gestalten? Sollen Kulturschaffende den Menschen einen Spiegel vorhalten und sie aufrütteln? Oder lieber den eigenen CO2-Fußabdruck verkleinern, so wie es der Choreograf Jérôme Bel schon seit Jahren vormacht?

28. Juni

arte, 6.05 Uhr
Marius Petipa – Der Meister des klassischen Balletts
Dokumentation, Frankreich, 2017

ORF 2, 9.30 Uhr
matinee
Ein Blick zurück mit Liebe – Dominique Meyer an der Wiener Staatsoper
Nach zehn Jahren an der Spitze der Wiener Staatsoper wechselt Direktor Dominique Meyer ab kommender Saison an die Mailänder Scala. In seinen letzten Tagen in Wien blickt er gemeinsam mit der ORF-Moderatorin Teresa Vogl zurück auf Erfolge, Etappensiege, aber auch auf Niederlagen und Ausnahmesituationen in zehn ereignisreichen Jahren als Opernintendant.

ORF 2, 10.30 Uhr
Zum 85. Geburtstag von Kurt Schwertsik am 25.6.
matinee
Divertimento Macchiato: Der Komponist Kurt Schwertsik
Schwertsiks musikalisches Oeuvre umfasst neben Solokonzerten und zahlreichen Liederzyklen auch Opern und einen Orchesterzyklus.

arte, 17.55 Uhr
Aida Garifullina – Ein argentinischer Traum
Musik: C. Gounod, G. Puccini und N. Rimski-Korsakow
Musikalische Leitung: Carlos Vieu
Mit Eduardo Amarillo (Tangotänzer), Aida Garifullina (Sopran)
Orchester: Orquesta Filarmónica de Buenos Aires
Teatro Colón in Buenos Aires

ORF III, 18.30 Uhr
Operette sich wer kann
Zwei in einem Auto
Mit Johanna Matz (Lisa Krüger), Wolf Albach-Retty (Georg Schmittlein), Hans Moser (Ferdinand Walzl), Leopold
Rudolf (August Brösecke), Egon von Jordan (Mario Caracci), Susanne von Almassy (Rosita) u.a.
Spielfilm, 1951

ORF III, 20.15 Uhr
Erlebnis Bühne mit Barbara Rett
Wir spielen für Österreich

29. Juni

arte, 0.40 Uhr
Prometheus
Musik: L. van Beethoven, L. Bianchi Heosch
Musikalische Leitung: Stefan Neuber
Choreografie: Stijn Celis
Saarländisches Staatsballett
Orchester: Saarländisches Staatsorchester
Saarländisches Staatstheater Saarbrücken, 2019

hr fernsehen, 6.50 Uhr
Schau in meine Welt
Anastasia – Mit harter Arbeit an die Spitze
Die elfjährige Anastasia tanzt am „Hamburg Ballett John Neumeier“, einer der bekanntesten Ballettschulen Europas.

3. Juli

rrb Fernsehen, 22.17 Uhr
Der rbb macht Konzert
Classic Open Air – Die Highlights
Das rbb Fernsehen zeigt die Höhepunkte aus der fast 30-jährigen Erfolgsgeschichte des Classic Open Air.

ZDF, 23.15 Uhr
Klassik im Club
Musikalische Leitung: Johannes Zurl
Mit dem Berlin Music Ensemble
Klassik trifft auf Beats, junge Klassikstars teilen sich mit einem DJ die Bühne: Bei „Klassik im Club“ gibt es keine musikalischen Grenzen, dafür überraschende Sounds und Arrangements.

4. Juli

3sat, 22.55 Uhr
Friedemann Vogel
Moskaus Bolshoi Theater, Tokios National Theater und viele mehr – Friedemann Vogel gilt als einer der weltweit besten Ballett-Tänzer und hat schon die bedeutendsten Ballettbühnen der Welt erobert.

5. Juli

SWR Fernsehen, 6.00 Uhr
Schätze der Welt – Erbe der Menschheit
Tempel der Neuzeit
Das Opernhaus von Sydney und die Jahrhunderthalle in Breslau

hr fernsehen, 6.25 Uhr
Georg Philipp Telemann – Ein musikalischer Alleskönner
Er war Musiker, Geschäftsmann und Verleger und komponierte Tausende von Musikstücken: Konzerte, Ouvertürensuiten, Opern und vor allem Kammermusik und Kirchenmusik.

hr fernsehen, 8.15 Uhr
Klassik-Matinée: Große Sinfonik
F. Schubert: Große Sinfonie C-Dur
R. Strauss: Eine Alpensinfonie
Musikalische Leitung: Andrés Orozco-Estrada
Orchester: hr-Sinfonieorchester
Alte Oper Frankfurt

ORF 2, 9.30 Uhr
matinee
West Side Story – Leonard Bernsteins Broadwayhit
Seit ihrer Uraufführung 1957 gilt die West Side Story als die „Mutter des Musicals“ und als Meilenstein in der Entwicklung des amerikanischen Musicals. Leonard Bernstein verbindet darin zum ersten Mal unterschiedliche historische und aktuelle Musikstile, Gesang, Tanz und Schauspiel miteinander.

ORF 2, 10.50 Uhr
matinee
100 Pieces – Teil 1
Anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens ermöglicht der ORF in einer kurz-
weiligen sechsteiligen Reihe nostalgischer Archivausschnitte Einblicke in die Geschichte und hinter die Kulissen der Salzburger Festspiele.

ORF III, 18.35 Uhr
Operette sich wer kann
Das Dreimäderlhaus
Mit Karlheinz Böhm (Franz Schubert), Johanna Matz (Hannerl), Gustav Knuth (Christian Tschöll), Ewald Balser (Ludwig van Beethoven), Magda Schneider (Frau Tschöll) u.a.
Spielfilm, 1958

ORF III, 20.15 Uhr
Erlebnis Bühne mit Barbara Rett
Mozart und die Opernstars in Salzburg
Musikalische Leitung: Daniel Harding
Mit Anna Netrebko, René Pape, Thomas Hampson, Ekaterina Siurina, Magdalena Kožená, Patricia Petibon und Michael Schade
Orchester: Wiener Philharmoniker
Salzburger Festspiele 2006, aus der Felsenreitschule

3sat, 20.15 Uhr
3satFestspielsommer
Schleswig-Holstein Musik Festival 2020
Eröffnungskonzert auf Gut Hasselburg
Musikalische Leitung: Alan Gilbert
Mit Sol Gabetta, Janine Jansen, Sabine Meier, Andras Schiff, Avi Avital, Martin Grubinger und Xavier de Maistre
Orchester: NDR Elbphilharmonie Orchester
Eine Eröffnung nur vor Kameras

6. Juli

arte, 1.10 Uhr
I. Stravinski: The Rake‘s Progress
Musikalische Leitung: Eivind Gullberg Jensen
Inszenierung: Simon McBurney
Orchester: Orchestre De Paris
Aix-en-Provence, 2017

hr fernsehen, 6.50 Uhr
Schau in meine Welt
Natalia, das Meer und die Bühne

10. Juli

rbb Fernsehen, 20.15 Uhr
Sternstunden am Elbufer
Die schönsten Momente der Elblandfestspiele
Das Schönste aus 20 Jahren Elblandfestspiele mit Walter Plathe, Anna Maria Kaufmann, Celestina Casapietra, Jay Alexander und vielen mehr.

11. Juli

3sat, 22.05 Uhr
3satFestspielsommer
C. M. von Weber: Ouvertüre zur Oper „Der Freischütz“
A. Dvorák: Sinfonie Nr. 9 e-Moll „Aus der Neuen Welt“
Musikalische Leitung: Christoph Eschenbach
Orchester: SWR Symphonieorchester
Stuttgarter Liederhalle, Mai 2019

12. Juli

hr fernsehen, 6.40 Uhr
Barenboim oder die Kraft der Musik
Musikdokumentation, Deutschland/Argentinien/Israel 2017
Ausgangspunkt dieses Filmes ist die Eröffnung des Pierre Boulez Saales in Berlin am 4. März 2017.

13. Juli

arte, 1.30 Uhr
K. Weill: Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny
Musikalische Leitung: Esa-Pekka Salonen
Inszenierung: Ivo van Hove
Mit Karita Mattila (Leokadja Begbick), Sir Willard White (Dreieinigkeitsmoses), Annette Dasch (Jenny), Nikolai Schukoff (Jim Mahoney), Alan Oke (Fatty der „Prokurist“), Sean Panikkar (Jack / Tobby Higgins), Thomas Oliemans (Bill, genannt Sparbüchsenbill), Peixin Chen (Joe, genannt Alaskawolfjoe)
Chor: Pygmalion
Orchester: Philharmonica Orchestra
Festival von Aix-en-Provence, Juli 2019

14. Juli

Bayerisches Fernsehen, 23.45 Uhr
BR-KLASSIK: Ritter des Hohen D – Der Tenor Nicolai Gedda
Musikdokumentation, Deutschland 2015
Regie: Michael Beyer
Ein filmisches Porträt des Jahrhundert-Tenors Nicolai Gedda
Nicolai Gedda zählt zu den außergewöhnlichsten Sängern des 20. Jahrhunderts. Mehr als 50 Jahre lang reüssierte der schwedische Tenor russischer Abstammung auf den Opern- und Konzertbühnen der Welt, gab international gefeierte Liederabende und spielte rund 200 Schallplatten ein, die heute als Jahrhundertaufnahmen gehandelt werden.

16. Juli

MDR Fernsehen, 23.40 Uhr
Erlebnis Musik
b
Musikalische Leitung: Johannes Wildner
Inszenierung: John Dew
Mit Eva Bátori (Fiordiligi), Annette Markert (Dorabella), Hendrikje Wangemann (Despina), Sangho Choi (Ferrando), Robert Heimann (Guglielmo), Roland Schubert (Don Alfonso)
Choreinstudierung: Anton Tremmel
Chor: Chor der Oper Leipzig
Orchester: Gewandhausorchester
Leipzig
Oper Leipzig 1995

19. Juli

hr fernsehen, 7.15 Uhr
Lisa Della Casa
Liebe einer Diva
Lisa Della Casa war nach Meinung vieler Kritiker in den 1950er- und 1960er -Jahren die beste Mozart- und Strauss-
Interpretin auf den Opernbühnen. Der Film entführt in die Welt des einstigen Weltstars und lässt Zeitzeugen und Kollegen wie Renée Fleming, Anneliese Rothenberger, Inge Borkh und Sena Jurinac zu Wort kommen.

hr fernsehen, 8.15 Uhr
Der Bariton Andrè Schuen

arte, 16.55 Uhr
W.A. Mozart: Requiem
Musikalische Leitung: Raphaël Pichon
Inszenierung: Romeo Castellucci
Mit Siobhán Stagg (Alt), Sara Mingardo (Sopran), Martin Mitterrutzner (Tenor) und Luca Tittoto (Bass)
Chor: Ensemble Pygmalion
Orchester: Ensemble Pygmalion
Festival d’Art Lyrique d’Aix-en-
Provence“ 2019

20. Juli

arte, 0.10 Uhr
Joël Pommerat – Theater total
Der Film von Blandine Armand stellt den Komponisten Joël Pommerat und die 1990 von ihm gegründete Compagnie Louis Brouillard vor, deren Mitglieder ihn seit mehr als 20 Jahren begleiten.

3sat, 12.45 Uhr
Bregenz, da will ich hin!
Mit Simin Sadeghi
Bregenz ist für die im Sommer stattfindenden Festspiele und für die spektakulären Bühnenbilder auf der Seebühne bekannt. Simin Sadeghi macht sich hinter der Bühne mit der aufwendigen Technik vertraut und ist beeindruckt vom Zusammenspiel von Sängern und Bühnenbild.

24. Juli

3sat, 5.15 Uhr
Inseln der Schweiz (4/4)
Hallwyl – Grosse Oper im Aabach

25. Juli

3sat, 20.15 Uhr
3satFestspielsommer
R. Wagner: Das Rheingold
Vorabend zum Bühnenfestspiel „Der Ring des Nibelungen“
Musikalische Leitung: Daniel Barenboim
Inszenierung: Harry Kupfer
Mit John Tomlinson (Wotan), Linda Finnie (Fricka), Matthias Hoelle (Fasolt), Philip Kang (Fafner), Günter von Kannen (Alberich), Graham Clark (Loge), Jane Turner (Floßhilde), Annette Kuettenbaum (Wellgunde), Hilde Leidland (Woglinde), Bodo Brinkmann (Donner), Kurt Schreibmayer (Froh), Helmut Pampuch (Mime), Birgitta Svendén (Erda), Eva Johansson (Freia)
Bayreuther Festspiele, 1991

3sat, 22.55 Uhr
Wotan muss warten
Der Sänger Günther Groissböck
Der Film begleitet den Bassisten auf seinem anstrengenden Reiseleben.

26. Juli

3sat, 11.05 Uhr
3satFestspielsommer
Eröffnung der Salzburger Festspiele 2020
Live-Übertragung des Festaktes aus der Felsenreitschule

arte, 12.15 Uhr
Das große Welttheater
Salzburg und seine Festspiele
Im 100. Jahr der berühmten Salzburger Festspiele gewährt der szenische Dokumentarfilm einen Blick auf die Dramen und unbekannten Ereignisse, die sich hinter der Bühne abspielten.

arte, 17.55 Uhr
Privatkonzert bei Daniel Barenboim
Mit Daniel Barenboim (Klavier), Michael Barenboim (Geige), Kian Soltani (Cello), Annie Dutoit
Frankreich, 2020
Pianist, Dirigent, Humanist, Aktivist: Daniel Barenboim ist eine der bedeutendsten Musikerpersönlichkeiten der Gegenwart. Nun lädt der gebürtige Argentinier exklusiv in seine Berliner Villa ein, um dort zu musizieren und mit Annie Dutoit über Kindheitserinnerungen, Musik und seine ganz persönliche „Lebenspartitur“ zu plaudern.

27. Juli

arte, 0.10 Uhr
C. W. Gluck: Alceste
Musikalische Leitung: Antonello Manacorda
Choreografie: Sidi Larbi Cherkaoui
Inszenierung: Sidi Larbi Cherkaoui
Mit Charles Castronovo (Admète), Dorothea Röschmann (Alceste), Michael Nagy (Oberpriester des Apollo / Hercule), Manuel Günther (Evandre), Sean Michael Plumb (Waffenherold / Apollon), Noa Beinart, Anna El-
Khashem, Caspar Singh, Frédéric Jost (Coryphées), Chor: Chor der Bayerischen Staatsoper
Bayerische Staatsoper, 2019

8. August

Thementag auf 3sat mit Konzerten und Aufführungen vergangener Festspieljahre

3sat, 6.40 Uhr
Eröffnungskonzert des Schleswig-Holstein Musikfestivals von 2017

3sat, 10.00 Uhr
Vivaldis vier Jahreszeiten
aus dem Wolkenturm Grafenegg 2019

3sat, 19.05 Uhr
Jonas Kaufmann auf der Waldbühne
2018

3sat, 20.15 Uhr
G. Verdi: Rigoletto von der Seebühne in Bregenz 2019

 

Kurzfristige Programmänderungen sind möglich.

 

 

startseite aktuelle ausgabe archiv/suche abo-service kontakt zurück top

© by Oper & Tanz 2000 ff. webgestaltung: ConBrio Verlagsgesellschaft & Martin Hufner