Zur Startseite


 

 
Zur Startseite von Oper & Tanz
Aktuelles Heft
Zum News-Center
Archiv & Suche
Stellenmarkt
Oper & Tanz abonnieren
Ihr Kontakt zu Oper und Tanz
Kontakt aufnehmen
Impressum
Datenschutzerklärung

Website der VdO


Editorial

Rückblick, Dank und Aussicht

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Leserinnen und Leser,
auch in diesem Jahr habe ich wieder die große Freude, in unserer ersten Ausgabe 2019 ein paar Worte an Sie richten zu dürfen und nutze diese Gelegenheit als erstes, um Ihnen ein gutes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr zu wünschen.

Stefan Moser. Foto: Gerrit Wedel

Stefan Moser. Foto: Gerrit Wedel

Das letzte Mal an dieser Stelle habe ich viel von Herausforderungen, Chancen und Aufgaben gesprochen, denen wir uns als Gewerkschaft widmen wollen und ich möchte nun einen kurzen Blick in das vergangene Jahr zurückwerfen, welches uns doch sehr intensiv beschäftigt hat. Unsere Hauptaufgabe im letzten Jahr bestand in den Verhandlungen mit unserem Tarifpartner, dem Deutschen Bühnenverein. Hierzu standen allein sieben Termine, sowohl zu Vergütungs- als auch zu Mantelthemen auf der Agenda, die zumeist in Köln, aber auch in Berlin und Frankfurt stattfanden. Wenn ich zuletzt von ersten Schritten in Richtung einer Weiterentwicklung des NV Bühne gesprochen habe, dann kann ich hier sagen, dass wir inzwischen zwar noch keine Siebenmeilenstiefel angelegt haben, aber auf jeden Fall weitere Schritte getan wurden. Dass auf einem solchen Weg natürlich auch eine Menge vernachlässigenswerter Ballast, der zu einer Verlangsamung der erwünschten Fortschritte führt, mitgeschleppt wird und einen hin und wieder auch einmal ein kantiger alter Klotz ins Straucheln bringen kann, dürfte leicht nachvollziehbar sein; wichtig ist es jedoch, den Weg mit einem gemeinsamen Ziel vor Augen beharrlich fortzusetzen und die sich inzwischen herauskristallisierende Wegegemeinschaft scheint dafür durchaus gerüstet und ausreichend fokussiert zu sein.

Mein Dank, den ich an dieser Stelle zum Ausdruck bringen möchte, gilt sowohl den Geschäftsführern der VdO, ohne die ein derartiges Fortkommen tatsächlich nicht möglich gewesen wäre, als auch insbesondere meinen Mitstreitern im Bundesvorstand, die neben Reisen in Tarifangelegenheiten noch etliche andere Termine wahrzunehmen hatten, die ebenfalls mit umfangreichen und zeitraubenden Reisetätigkeiten verbunden waren und denen allen sie sich, auch bei noch so komplizierter beruflicher oder privater Gemengelage, nie zu entziehen versucht haben sondern, ganz im Gegenteil, mit größtem Engagement ihre Beiträge dazu geleistet haben. Weiters möchte ich mich auch noch bei den Mitgliedern unseres noch nicht allzu lange installierten Mittleren Tarifausschusses für ihre wichtige Zuarbeit und unsere intensiven Arbeitssitzungen bedanken wie auch bei den Bundesdelegierten, den Mitgliedern des Bundestarifausschusses und auch allen anderen ehrenamtlichen Funktionären unserer Organisation, die ihren Tätigkeiten für uns oft auch ihre ganz persönliche Freizeit opfern:

Sie alle tragen einen maßgeblichen Anteil dazu bei, dass unsere Gewerkschaft funktions- und handlungsfähig bleibt und nur mit Ihnen und Ihrer aktiven Beteiligung an der Arbeit der VdO werden wir unsere Gewerkschaft in eine positive Zukunft führen können, in dem Bestreben, Ihre Belange, Bedürfnisse und Wünsche weiterhin in die Tat umzusetzen.

Vom neuen Jahr wünsche ich mir, dass unsere Aufgaben nicht weniger, sondern vielfältiger werden und dass sich noch viele weitere Kolleginnen und Kollegen finden, die sich an unserer Arbeit beteiligen und dadurch dazu beitragen möchten, ihre Arbeitsbedingungen mitgestalten und weiterentwickeln zu können.

Auf ein spannendes neues Jahr 2019!

Stefan Moser

 

 

startseite aktuelle ausgabe archiv/suche abo-service kontakt zurück top

© by Oper & Tanz 2000 ff. webgestaltung: ConBrio Verlagsgesellschaft & Martin Hufner